Die Kanzlei M. Zollweg

Die Einhaltung gesetzlicher Bestimmungen und aufsichtsrechtlicher Standards sowie die Erfüllung wesentlicher, auch selbstgesetzter ethischer Anforderungen und Maxime ist nur durch das Zusammenwirken mehrerer Komponente umzusetzen.
Wir helfen Ihnen dabei.

Unsere Stärken:

  • Umfassendes Compliance Know-how zur Verstärkung Ihrer betrieblichen Verantwortung
  • Aus der Praxis für die Praxis
  • Wir sprechen Ihre Sprache
  • Interdisziplinäre Zusammenarbeit

Die Kanzlei M. Zollweg ist eine hochspezialisierte Anwaltsboutique auf den Gebieten Kapitalmarkt Compliance / Market Surveillance.
Sie profitieren von mehr als 30 Jahren Berufserfahrung auf beiden Seiten des Marktes.

Aus der Praxis für die Praxis

Umfangreiches Wissen basierend auf den verantwortlichen Tätigkeiten in den Bereichen Recht/ Compliance auf Seiten international agierender Finanzdienstleistungsunternehmen und Banken ergänzen sich mit tiefgreifendem und praxisbasierendem Know- how aus der langjährigen regulatorischen Tätigkeit bei Aufsichtsbehörden und Börsen.
So lassen wir die umfangreichen Erfahrungen aus der Arbeit der Handelsüberwachungsstellen- die neben der Überwachung des Börsenhandels beispielsweise auch die Analyse von compliance- relevanten Sachverhalten aus den Bereichen: Risk, „Know your client“, Zulassung von Finanzprodukten mitumfasst- bei der Lösung ihrer individuellen aufsichtsrechtlichen Fragestellungen fallbezogen einfließen.

Wir sprechen Ihre Sprache

Aus der langjährigen Praxiserfahrung ist die Erkenntnis erwachsen, daß die in- und externen Vertreter der Aufsichts- und Kontrollseite und die betroffenen Praktiker, etwa die Mitarbeiter aus Handels- und Abwicklungsabteilungen, oft mit Kommunikations- oder Verständnisschwierigkeiten untereinander zu kämpfen haben.

Die praxisgerechte Umsetzung von oftmals rechtstheoretisch geprägten aufsichtsrechtlichen Vorgaben ist für diejenigen, die mit diesen rechtlichen Maßgaben in ihrer täglichen Arbeit umgehen müssen, schwer leistbar.

Uns sind einerseits Aussagen wie „ Ich reite die Zinskurve“ oder
„Diesen Algo kann ich nicht umprogrammieren, ohne Latency- Verlust“ bekannt und geläufig.
Andererseits unterstützen wir Sie bei der internen Kommunikation und bei der praxisgerechten Umsetzung der, oft auf den ersten Blick praxisfern anmutenden aufsichtsrechtlichen Vorgaben.

Insbesondere im Bereich der europarechtlichen Regulierung wird durch sprachliche und übersetzungstechnische Unzulänglichkeiten ein praktikables Umgehen mit den kodifizierten Definitionen und den beschriebenen Verpflichtungen zusätzlich noch erschwert. Aufgrund unserer internationalen Erfahrungen können wir auch hier weiterhelfen.

Interdisziplinäre Zusammenarbeit

Darüber hinaus profitieren Sie im Bedarfsfall von unserem Netzwerk aus Fachleuten und Wissensträgern aus den Bereichen: Handel, Betriebs- und Volkswirtschaft oder IT. Fallbezogen ist damit eine interdisziplinäre Problemanalyse und Problemlösung gesichert.

Leitgedanke

Unser Leitgedanke lautet: Hilfe zur Selbsthilfe

Gerade im regulatorischen Bereich besteht das Risiko eigene Verantwortung verlagern oder an Dritte übertragen zu wollen.

Dieses falsch verstandene „Auslagern (Outsourcen)“ gerät deshalb zunehmend in den Focus von Regulierungs- und Aufsichtsbehörden und wird zunehmend kritisiert und aufsichtsrechtlich geahndet. Auch der deutsche Gesetzgeber greift die Problematik auf, wirkt durch Gesetzgebungsverfahren dieser Tendenz entgegen und schließt bisher bestehende Haftungs- und Verantwortungsfreiräume.
Die geplante Implementierung des Gesetzes zur Sanktionierung von verbandsbezogenen Straftaten-Verbandssanktionierungsgesetz- ist nur ein Beispiel dafür.

Bei Verstößen gegen Compliance- Vorschriften und aufsichtsrechtlich vorgegebenen Organisationsgrundsätzen bleiben Entscheidungsträger und Gesellschaften verantwortlich und sie treffen u.U. die volle Haftung im zivil-, aufsichtsrechtlich und strafrechtlichen Sinn.

Unsere Leistungen umfassen etwa daher gerade nicht die Übernahme von Compliancenfunktionen wie zum Beispiel die eines Compliance- oder Geldwäschebeauftragten.
Auch eine prozessuale Vertretung erfolgt nicht.